Diskussionsveranstaltung: Hamburg sagt ja zum Verbot aller Atomwaffen!

06.06.2019

Donnerstag, den 6. Juni 2019, 19:30 Uhr, Diskussionsveranstaltung: Hamburg sagt ja zum Verbot aller Atomwaffen!
mit Dr. Lars Pohlmeier, ICAN, Bremen; Dr. Inga Blum, ICAN, Hamburg; Dr. Tim Stoberock, SPD, MdBü; Ulrike Sparr, Grüne, MdBü; Martin Dolzer, Linke, MdBü

In der UNO wurde von 122 Staaten der Atomwaffenverbotsvertrag beschlossen. Er tritt in Kraft, sobald 50 Staaten ihn ratifiziert haben. Bislang haben 70 Staaten den Vertrag unterzeichnet und 23 Staaten ratifiziert. Doch kein NATO-Staat hat den Vertrag unterzeichnet, auch Deutschland nicht! Die Bundesregierung hält an der nuklearen Teilhabe fest. Die Blockade des Vertrags durch die Atomwaffenstaaten muss aufgebrochen werden!

Zahlreiche Städte haben den Städteappell unterzeichnet, sich für den Verbotsvertrag einzusetzen, darunter Washington, Toronto, Sydney, Manchester und Los Angeles. In Deutschland haben sich bislang 20 Städte dem Appell angeschlossen, darunter Berlin, München und auch das Bundesland Bremen. In Hamburg haben 34 Bürgerschaftsabgeordnete den ICAN-Abgeordnetenappell unterzeichnet und sich damit verpflichtet, sich für den Verbotsvertrag einzusetzen: Die Fraktionen der Grünen und der Linken haben den Abgeordnetenappell komplett unterzeichnet sowie eine Reihe von Sozialdemokraten.

Wir wollen zusammen mit Abgeordneten auf dieser Veranstaltung diskutieren, wie wir in Hamburg zu einem Bürgerschaftsbeschluss wie in Bremen kommen, mit dem der Senat aufgefordert wird, sich im Bund für die Unterzeichnung und die Ratifizierung des Atomwaffenverbotsvertrags einzusetzen.

Ort: Curio-Haus, Rothenbaumchaussee 15, Raum AB
Veranstalter: Hamburger Forum und ICAN Hamburg - Flugblatt zur Veranstaltung - Folien zum Vortrag von Dr. Inga Blum bei der Veranstaltung