040 41924700

Internationale Großdemonstration: Grenzenlose Solidarität statt G20

07.07.2017

G20-Proteste in Hamburg:
Grenzenlose Solidarität statt G20 - Nein zu Krieg und Militarismus - Ja zu Abrüstung und zivilen Konfliktlösungen

Am 7. und 8. Juli 2017 versammelten sich in Hamburg die Regierungschefs der G20-Staaten, die wesentlich für Kriege und Gewalt auf unserem Globus verantwortlich sind. Das bundesweite Bündnis gegen den G20-Gipfel hatte eine internationale Großdemonstration in Hamburg vorbereitet, an der etwa 80.000 Menschen teilnahmen (Bilder von der Demonstration).

Wir dokumentieren hier einige Reden, die bei der Auftaktkundgebung oder am Wagen der Friedensbewegung gehalten wurden: von Markus Gunkel, Hamburger Forum, und Esther Bejarano sowie von Manfred-Lotze, IPPNW, und einer Vertreterin von Bildung ohne Bundeswehr (Bob).

Stellungnahme der Vertreter der deutschen Friedensbewegung, die an der Vorbereitung der Demonstration mitgearbeitet haben (Reiner Braun, Kooperation für den Frieden, IPB; Andreas Grünwald, Hamburger Forum; Ekkehard Lentz, Bremer Friedensforum; Willi van Ooyen, Bundesausschuss Friedensratschlag

Gemeinsamer Aufruf zahlreicher Organisationen zur Demonstration - weitere Informationen und Materialien
Website: Friedensbewegung beim G20-Gipfel in Hamburg - Flugblatt: Friedensbewegung zum G20-Gipfel

Gegengipfel am 5./6. Juli in Hamburg: Website: Gipfel für Globale Solidarität - Programm

Extra-Rundbrief des Hamburger Forums zu den friedenspolitischen Aktionen in Hamburg